• Behandlung bei Sportlern |Osteopathie Hamburg

Osteopathie bei Sportlern – Sportosteopathie

Die Osteopathie bei Sportlern – auch Sportosteopathie genannt – ist eine weitere Spezialisierung in unserer Praxis, die auch durch die lange Erfahrung durch die Sportphysiotherapie entstanden ist. Die Sportmedizin ist eine eigene Sparte innerhalb der Medizin für Sportverletzungen, die bei Athleten auftreten.

Nach den Prinzipien der Osteopathie wird nach lokalen und entfernt liegenden Ursachen im Organismus gesucht und besonders darauf geachtet warum die Struktur den sportlichen Belastungen nicht standhalten kann oder warum eine ausgeheilte Sportverletzung immer wieder schmerzhaft aufflammt. Der Osteopath hat dabei den ganzen Körper samt Bewegungsapparat im Blick und kann die Ursachen die zu wiederkehrenden Verletzungen und Bewegungseinschränkungen führen, mit seinen geschulten Händen ertasten.

Werden die Blockaden gelöst, kann es zu einer Leistungssteigerung sowohl bei Hobby- als auch bei Profisportlern kommen.

Bei Sportarten die rotatorische Bewegungsabläufe erfordern wie z. B. Leichtathletik, Golf, Handball, Hockey, Baseball, American Football und Beach-Volleyball, ist nach unserer Erfahrung ein frei bewegliches Fasziensystem, die neurologische Ansteuerung und die optimale Versorgung mit Nährstoffen die Grundvoraussetzung um die volle Leistung abzurufen. Das Faszientraining für Sportler ist ein wichtiger Aspekt in unserem sportosteopathischen Gesamtkonzept.

Hinweis aus rechtlichen Gründen: Wir weisen darauf hin, dass wir keinerlei Heilversprechen oder eine Garantie auf Linderung oder Verbesserung eines Krankheitszustands geben können.